Montag, 8. März 2010

Legt nie seinen Namen offen

steht in den alten Schriften.
Vermutlich wurde der Bürdenträger der Gesetze beschrieben, gegensätzlich zu den Gesetzen der jeweiligen Zeit behandelt und offengelegt, als Spielzeug der Tyrannen, die eine Knechtin oder Knecht, im Vorbild knechten, um alle nach Vorbild zu knechten.
Mit den heutigen Gesetzen liegt die Bürde bei den Verantwortlichen Beamten- & Innen, die Gesetze zu erhalten und nicht eine Unterwanderung zu erlauben, welche die Rechtslosigkeit allen aufhandelt und alle misshandelt.
Mit der Bürde, gegensätzlich zu den geltenden Gesetzen behandelt zu werden, aufgrund der Nennung als Zentrum, habe ich, mit den Rechtlichen Schritten, den Psychologischen und Soziologen Vergleichen in meinem Blog und den Mitteilungen an die Nationalen und Intenationalen Justiz-Organe,

meine Bürde erfüllt
und warte auf den Respekt eines Richterlichen Gehörs,
der die Gesetze der heutigen Zeit bestätigt und gelten lässt,

welche seit meiner Geburt von Kriminellen, Visionisten oder Unterworfenen der Sozialgesellschafftlichen Werte, welche durch das damalige Freud Assoziation Syndrom über das Unbewusste, das Bewusste der Menschen bestimmte, nicht gelten liess und bestimmte.

Kommentare:

anon2 hat gesagt…

Ein Alptraum in 3 Worten:
Tagesschau: " Bundeskanzlerin Sabine Weber..."

Frau Weber ist Präsidentin der Scientology Organisation Berlin, sie leitet außerdem den
scientologischen Geheimdienst OSA,
der jetzt schon für Unterdrückung der Meinungsfreiheit sorgt:
Er verfolgt und terrorisiert Kritiker.

Ist Scientology erstmal an der Macht, gibt es überhaupt keine Freiheit mehr.

Durch Aufklärung wollen wir verhindern, dass dieser Alptraum Wirklichkeit wird!

http://forum.diekartegefunden.com/viewtopic.php?f=16&t=236



>>> Film-Zensur durch Scientology? <<<

"Bis nichts mehr bleibt" ein Fernsehfilm vom SWR, geplante
Ausstrahlung: 31.3.2010.
Es geht um das Schicksal eines Scientology-Aussteiger.

http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,675388,00.html

Anonymous hat ein Auge drauf.
Denn Scientology wird alles versuchen, die Ausstrahlung
zu verhindern!

http://anonnea.wordpress.com/2010/02/04/ard-programmrichtlinien-wegen-scientology-film-verletzt/

Je mehr Menschen von diesem Film wissen, desto geringer ist
die Chance der Scientologen, die furchtbare Wahrheit, die er zeigt
zu unterdrücken!


http://forums.whyweprotest.net/222-deutsch/fernsehfilm-operation-scientology-60783/3/#post1185548

Anonym hat gesagt…

Guten Tag Renato Mollo

Auch ich hasse Sekten jeglicher Art, insbesondere Scientology. Noch viel mehr hasse ich aber SPAM-EMAILS!!!

Du schickst an Adressen, die Du irgendwo im Internet gefunden hast, Spam-EMails.
Ich erhalte Deine paranoiden Botschaften und habe meine EMail-Adresse nie irgendwo eingegeben, oder mein Einverständnis gegeben, Deine EMails zu erhalten!
Informiere Dich mal über die schweizerische Gesetzgebung betreffend Spam-Versand. Das kann teuer werden!
Gruss
Anonymous

Renato Mollo hat gesagt…

Die Emails sind mein Schutz gegen die bestehende Unterwanderun aufgrund des Freud Assoziation syndrom, welcher den Rechtslosen Zustand aufzwingt.